Ist der Spuk bald vorbei?

Wer lässt sich noch durch Drohungen aus der Ruhe bringen? Wovon sind wir abhängig, dass wir anderen die Macht geben, dass sie uns drohen können?


Am heutigen HALLOWEEN Tag möchte ich mich dem Thema "trick or treat"/"Süßes sonst gibt's Saures" widmen:


Wo ist der Trick an der ganzen Sache?

Was sind die Folgen daraus?


Maskerade oder Wirklichkeit?

Leben wir nicht alle in unserer eigenen Scheinwelt? Sie scheint so zu sein, wie wir sie sehen.

Was wäre wenn wir alle - alle, alle, nicht an den Mond glauben würden? Würde er dann verschwinden? Ist es die Wirklichkeit, die uns vorgibt gefangen im System zu stecken und uns Angst haben lässt, nicht überleben zu können? Was sind die Konsequenzen, wenn wir uns von den Süßigkeiten nicht locken lassen bzw. keine mehr austeilen, wenn uns gedroht wird?


Sollten wir uns nicht alle Wege suchen und finden, um wirklich frei zu sein?


​​​​​​​Ich denke, es passt PERFEKT in die jetzige Zeitenergie, sich vom "Bösen" zu verabschieden, das tagtäglich an unserer (Seelen)-Türe klopft. Versuchen wir doch das scheinbar "Böse" nicht zu bewerten - diesem zuzulächeln und es dann als Draufgabe noch zu beschenken!.... Einen Versuch ist es wert! ... und dann gehen sie wieder.


Lasst das mal auf euch wirken!


Wenn die Sonne scheint, gibt es keine Finsternis.

Wenn wir keine Angst vor der Finsternis haben, wird die Sonne immer wieder aufgehen.

Wenn sich unsere Augen auf die Finsternis einstellen, können wir auch im völlig Dunklen sehen.

ES GIBT IMMER EINE LÖSUNG!


Also warum FÜRCHTEN?


Wurde es uns Jahrhunderte/-tausende eingetrichtert, dass wir uns fürchten müssten bzw. dass wir SCHÖN BRAV sein müssten, sonst...


Die dunklen Gestalten bereiten sich vor - tuen sich zusammen und kommen, kommen und klopfen an unserer Türe. Ja, das wissen wir, daher bereiten wir UNS vor.

Wir tun uns zusammen, wir verbinden uns.


Wir finden Gleichgesinnte UND leuchten - machen eine Party!


Es ist unser "Aufbruch" in ein neues herzhaftes, unangreifbares Miteinander, wo der Schatten eine spielerische Abwechslung bietet und wir keine Angst mehr davor zu haben brauchen. Wir lächeln und wissen, wir SIND HELLER. Wir verteilen unsere Süßigkeiten und .... sie verschwinden.


Lasst uns gemeinsam gehen.

Echt.Ehrlich.Einzigartig


Herzensgrüße

Tanja

Abonniere meinen Newsletter und erhalte regelmäßige Informationen rund ums Thema Gesundheit & Wohlbefinden!

Newsletter Anmeldung

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter